Walnuss-Bolognese

Walnuss-Bolognese, was soll der Quatsch? Sowas geht nur mit reichlich Hackfleisch. Dieser These hätte ich, da bin ich ehrlich, auch lange zugestimmt aber nun denke ich anders darüber. Ich bin kein Vegetarier und weiss ein gutes Gericht mit Fleisch sehr zu schätzen, dennoch sollte man auch mal über den sprichwörtlichen Tellerrand hinaus sehen. Offen sein für andere Themen kann im Allgemeinen und insbesondere bei der Kocherei nicht schaden.

 

Walnuss-Bolognese! Das brauchen wir!

für ca. 4 Portionen:

  • 400 g dünne Vollkorn-Spaghetti
  • 200 g Karotten
  • 200 g Walnüsse
  • 160 g Staudensellerie
  • 1 DS gewürfelte Tomaten
  • 80 g getrocknete, eingelegte Tomaten
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • ein guter Schuß Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • ein Schuß Sojasauce
  • ein Spritzer Limettensaft
  • 1 EL Paprikapulver
  • gehackter Oregano. Wer auf Nummer sicher gehen will klickt hier!
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

So wird`s gemacht:

Die Möhren schälen, den Staudensellerie putzen und waschen. Möhren und Staubensellerie in kleine Würfel schneiden, dagegen die Walnüsse und die getrockneten Tomaten mit dem Messer grob hacken.

Olivenöl in einer Pfanne oder einem Bräter erhitzen und das vorbereitete Gemüse leicht anbraten, das Gemüse kann ruhig ein bisschen Farbe annehmen. Nun die Walnüsse und die getrockneten Tomaten hinzugeben und alles einmal gut durchschwitzen. Tomatemark dazugeben und gut durchrühren. Mit dem Paprikapulver bestäuben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Den Bolognese-Ansatz auf die Hälfte einkochen lassen und dann die Tomaten aus der Dose hinzugeben. Die Sauce jetzt noch ca. 15 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und Sojasauce nach eurem Geschmack abschmecken. Falls euch die Sauce zu dünn ist, dann bindet sie noch ein bisschen ab. Hierzu einfach Kartoffelstärke in kaltem Wasser auflösen und vorsichtig in die Bolognese einrühren. Aufpassen, es bindet sehr schnell!

Ohne Knoblauch?

Okay, wer will kann auch noch frischen Knoblauch rein feuern! Den Oregano dazugeben und das Sößchen mal zur Ruhe kommen lassen. Später erwärmen wir sie wieder und dann entfaltet sich ihr Aroma richtig. Denn wir wissen ja, manche Sachen schmecken erst so richtig geil, wenn sie gut durchgezogen sind. Unsere Walnuss-Bolognese gehört auf jeden Fall dazu!

Als nächstes kochen wir … Nee, Freunde ich werde jetzt sicher nicht schreiben, wie man Wasser zum kochen bringt, um darin die Pasta zu kochen. Das habt ihr alle drauf, ganz sicher! Aber was ich noch sagen möchte ist, dass man anstatt Pasta natürlich Zoodles (Zucchini-Nudeln) dazu machen kann! Na logisch!

Jetzt das ganze Programm zum Finale zusammen bringen.

Nehmt euch einen schönen Teller und richet das Gericht mal auf chic an! Das hat es sich nämlich verdient!

Viel Spaß beim nach kochen und bis bald in

 

ZIPPO`S KITCHEN

 

Bolognese Sauce Nüsse Parmesan
Walnuss-Bolognese! Was für ein granaten Gericht!

 

 

 

 

Summary
recipe image
Recipe Name
Walnuss-Bolognese
Author Name
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
51star1star1star1star1star Based on 4 Review(s)

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Stefanie sagt:

    Habe heute mit meiner Tochter die Walnuss Bolognese ausprobiert – sehr lecker und eine tolle Alternative, nicht nur für Vegetarier. Leicht nachzukochen und auch was für Probierfreudige die sonst eher keine Staudensellerie mögen. Statt Parmesan wäre unsere Idee, es auch mal mit zerbröselten Schafskäse zu versuchen, passt toll zu den Walnüssen – sehr zu empfehlen!

    1. Markus Zipp sagt:

      Vielen Dank für das Feedback! Ja, an Schafskäse habe in der Tat auch schon gedacht!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.