Karamellisierter Rosenkohl mit Ziegenfrischkäse und Haselnüssen

Karamellisierter Rosenkohl mit Ziegenfrischkäse und Haselnüssen. In meiner Kindheit war Rosenkohl genauso beliebt wie eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt. Jetzt finde ich Rosenkohl absolut unterschätzt. Deswegen wird ihm heute die Hauptrolle zuteil.

Karamellisierter Rosenkohl mit Ziegenfrischkäse und Haselnüssen. Das brauchen wir:

4 Portionen
  • 4 Scheiben Mehrkornbrot
  • 500 g Rosenkohl
  • Chakalaka
  • 250 g Ziegenfrischkäse
  • 1/2 Handvoll Haselnüsse
  • 120 g gewürfelter Speck
  • brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Limette
  • Olivenöl
  • Butter

So wird`s gemacht:

Den Rosenkohl putzen. Salzwasser zum kochen bringen und den Rosenkohl darin blanchieren. In Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Den Kohl nun in Viertel schneiden.

In einer mittelgroßen Pfanne einen ordentlichen Stich Butter erhitzen. Den Kohl dazugeben und sanft anbraten. Jetzt mit dem braunen Zucker, ein Esslöffel wird reichen, bestreuen und das Ganze karamellisieren lassen. Mit Salz und Chakalaka abschmecken.

Den Ziegenfrischkäse in eine Schüssel geben. Einen guten Schuss Olivenöl und den Abrieb der Limette dazu und dann alles glatt rühren. Die Creme mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.

Den Speck in einer heißen Pfanne kross ausbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen.

Haselnüsse grob hacken und in der „Speckpfanne“ leicht anrösten. Eine Prise Salz kann nicht schaden.

Finale

Das Mehrkornbrot mit dem Frischkäse bestreichen. Den Rosenkohl darauf verteilen und leicht andrücken. Jetzt den Speck und die Nüsse dazugeben. Wer möchte kann nun noch ein bisschen Olivenöl drüber laufen lassen.

Lasst es euch schmecken und bis bald in

ZIPPO`S KITCHEN

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.